D75_3358_edited.jpg

Premium Pellets

Unsere nach ENplus A1 zertifizierten Premium Pellets schenken spürbar mehr Komfort. Durch ihre hohe Abriebfestigkeit bildet sich beim Transport und bei der Einlagerung weniger Staub. Aufgrund des geringen Aschegehalts läuft Ihr Kessel dauerhaft zuverlässig mit weniger Wartungsaufwand. Der höhere Heizwert unserer Pellets führt zu einer längeren Brennzeit und somit nachhaltigen Kostenersparnissen gegenüber Wettbewerbsprodukten. Wir liefern TOTAL Pellets als verpackte Sackware auf Paletten oder in loser Schüttung im Silo-LKW.

Gute Gründe für unsere Holzpellets:

Exzellente Qualität

  • geringere Staubbildung bei Transport und Einlagerung durch höhere Abriebfestigkeit

  • geringerer Aschegehalt und besserer Schutz des Pelletofens bzw. -kessels vor Verschlackung

  • hohe Abriebfestigkeit und Reinheit der Pellets werden kontinuierlich gewährleistet

Mehr Heizwert

  • höherer Heizwert bzw. Brennwert beim Einsatz von Brennwerttechnik

  • längere Pellet-Brenndauer und höherer Wirkungsgrad der Heizung

  • effizienteres, kostensparendes Heizen

Mehr Komfort

  • geringere Staubbildung beim Einlagern der Pellets und beim Befüllen des Kessels

  • konstanter Wirkungsgrad der Heizung mit gleichmäßiger Wärmeleistung

  • höhere Betriebssicherheit und weniger Wartungsaufwand

  • weniger Reinigungsaufwand im Umfeld der Pellets

DEPI_Wirsindzertifiziert_Pellets_492_Pellets.jpg
Herstellung

Pellets werden in Deutschland zu rund 90 Prozent aus Sägespänen und Resthölzern hergestellt, die als Nebenprodukte in der Sägeindustrie anfallen. Zu 10 Prozent wird nicht sägefähiges Rundholz genutzt, dass beim Holzschlag und bei der Durchforstung anfällt.

Für eine Tonne Pellets werden 6 bis 8 Kubikmeter Späne benötigt. Deren Qualität spielt für das fertige Produkt eine wichtige Rolle. Qualitätskontrollen von der Späneannahme über die Aufbereitung bis hin zum Endprodukt garantieren eine gleichbleibend hohe Qualität.

Zur Herstellung von Pellets werden die Holzspäne getrocknet, zerkleinert und durch eine Matrize gepresst. Der hohe Druck in der Matrize bringt die Späne in die typische Zylinderform. Das holzeigene Lignin und Harz wird durch die entstehende Wärme und restliche Holzfeuchte zum Naturkleber, der die Holzfasern zusammenhält. Das Lignin sorgt auch für die glänzende Oberfläche der Pellets. Zum Schluss wird noch der Feinanteil von den Pellets gesiebt, damit in Ihrem Pelletlager kein Staub landet.

Herstellung-von-Holzpellets-DEPI_Herstel

Klimafreundliches Heizen​​

Pellets setzen bei der Verbrennung nur die Menge an CO2 frei, die das Holz im Lauf seines Wachstums aufgenommen hat. Holzpellets verbrennen somit CO2-neutral.

Möchten Sie ein persönliches Angebot für Pellets? Füllen Sie einfach dieses Formular aus und wir melden uns so bald wie möglich bei Ihnen.

Danke! Die Nachricht wurde gesendet.